Zeitgemäße Büros in zentraler Lage

Das Bienenkorbhaus ist eines der ersten Frankfurter Hochhäuser. Die Manhatten Architektur New Yorks war das Vorbild beim Bau des Hauses. Nach Modernisierungmaßnahmen in 2008 an der Liegenschaft, nach dem Entwurf der Architekten KSP Engel und Zimmermann, blieben die oberen Geschosse fast unverändert. Der westliche an das Hochhaus anschließende Flachbau wurde 2008 neu erstellt, aufgestockt und mit einer Glasfassade versehen. In diesem Bauteil sind großzügige Einzelhandelsflächen und zeitgemäße Büroetagen realisiert worden.

Die Liegenschaft bietet flexibel aufteilbare Büroflächen mit abgehängten Decken, Pendelleuchten und außenliegendem Sonnenschutz. Die EDV-Verkabelung kann im Hochhaus im Fensterbank-Kabelkanal und im Neubau im Hohlraum-/Doppelboden geführt werden. Eine Kühlung der Flächen sowie die Einbringung einer Teeküche ist optional möglich.